• Neue Wege: Margarete Susman 1872 | 1966 | 2022

    ● Donnerstag, 27. Januar 2022 19.30–21.00 Uhr, Literaturhaus Zürich, ­Limmatquai 62
     

    Heftvernissage Sondernummer Neue Wege 1/2.22 
     

    Leben und Werk der bedeutenden jüdischen Religionsphilo­sophin Margarete Susman (1872-1966) vermögen auch heutige Debatten zu inspirieren. Die Zeitschrift Neue Wege, die sie ab 1933 in Zürich durch ihre Arbeit mitprägte, erinnert anlässlich ihres 150. Geburtstags an die Dichterin, Denkerin und Deuterin.

    Vortrag von Elisa Klapheck, Direktorin Pnina Navè Levinson Seminar für Jüdische Studien Universität Offenburg und Rabbinerin;
    Gespräch über die Bedeutung von Margarete Susman heute, u. a. mit  Antje Schrupp, Politikwissen­schaftlerin und Bloggerin

    Mitträgerschaft: Omanut – Forum für jüdische Kunst und Kultur

  • Politische Abendgottesdienste: Radiojournalist mit innerem Feuer

    ● Freitag, 11. Februar, 18.30 Uhr, Lavatersaal St. Peter, St. Peterhofstatt 6, Zürich

    politischegottesdienste.ch

    Im Gespräch mit Franco Battel, ehem. Italien-Korrespondent Radio SRF

  • Neue Wege: Leseabend St. Gallen

    ●  Freitag, 11. Februar 17.15–19.00 Uhr, Hauptbahnhof St. Gallen, ­westlichstes Zimmer im Migros-Restaurant im Hauptgebäude

    ○ mail@piahollenstein.ch

    Zu Neue Wege 1/2.22

  • Neue Wege: Lesegruppe Zürich

    ● Mittwoch, 12. Januar 14.30–16.00 Uhr
    ● Mittwoch, 16. Februar 14.30–16.00 Uhr

    ○ gerold.roth@hin.ch

  • Vorankündigung Volkshochschule: Margarete Susman – in Zürich zu Hause, in Zürich im Exil

    ●  Freitag, 4. März 2022, 13.30–17.00 Uhr, Volkshochschule Bärengasse 22, Zürich

    ○ Anmeldung und Information: vhszh.ch

     

    Biografische Einführung, ­literarische und autobio­grafische Zeugnisse der Schrift­stellerin und Religionsphilo­­sophin, ihre ­Zusammenarbeit mit Leonhard Ragaz und Neue Wege

    mit Martin Dreyfus und ­Matthias Hui

    Kurskosten: CHF 80.–