• Feierlicher Abend zum 150. Geburtstag von Margarete Susman

    ● Donnerstag, 13. Oktober, 18.30 Uhr, Paulus Akademie, Pfingstweidstrasse 28, Zürich

    ● Kosten (inkl. Umtrunk): CHF 30 / CHF 20 für Mitglieder Gönnerverein, Studierende, Lernende, IV-Bezüger und mit KulturLegi

    ● Anmeldung bis 9. Oktober 2022

    neuewege.ch
    paulusakademie.ch

     

    Eine deutsche Dichterin, jüdische Denkerin und revolutionäre Deuterin in Zürich 

    Die jüdische Religionsphilosophin Margarete Susman flüchtete nach Hitlers Machtergreifung in die Schweiz. Sie hatte bereits ihre ganze Jugend in der Stadt Zürich verbracht. Trotzdem legte ihr die Schweiz grosse Steine in den Weg. Heimat fand sie bei den Religiösen Sozialistinnen und Sozialisten und der Zeitschrift Neue Wege. Beziehungen pflegte sie zu Ernst Bloch, Martin Buber oder Paul Celan. Margarete Susmans Leben und Werk – lange Zeit fast in Vergessenheit geraten – vermögen heutige Debatten zu revolutionärer Hoffnung, Feminismus, Flucht und Exil, säkularer Religiosität oder jüdischer Existenz in der Diaspora zu inspirieren.

    Die Veranstaltung am Vorabend des 150. Geburtstags von Margarete Susman erinnert an die grosse Zürcherin.

    Mit
    Elisa Klapheck, Rabbinerin
    Caspar Battegay, Literaturwissenschaftler
    Omri Ziegele, Saxophonist

    Corine Mauch, Stadtpräsidentin (Grusswort per Videobotschaft)

    Noëmi Gradwohl, Kulturredaktorin Radio SRF (Moderation)
    Csongor Kozma, Direktor Paulus Akademie, und
    Matthias Hui, Co-Redaktionsleiter Neue Wege (Leitung)

    Link zum Einladungsflyer als PDF

  • Politischer Abendgottesdienst: „Leise Melancholie, raue Landschaft, meine Alpen“

    Freitag, 14. Oktober, 18.30 Uhr, Pfarreisaal Liebfrauen, Weinbergstrasse 36, Zürich

    politischegottesdienste.ch

    Mit Köbi Gantenbein, ehem. Chefredaktor der Zeitschrift „Hochparterre“ und Verfasser von hunderten von "Alpengeschichten".

  • Neue Wege Lesegruppe Zürich

    ● Mittwoch, 19. Oktober, 14.30-16.00 Uhr,
    Gartenhof, Gartenhofstrasse 7, Zürich

    gerold.roth@hin.ch

  • Neue Wege Leseabend St. Gallen

    ● Freitag, 21. Oktober, 17.15-19 Uhr, Hauptbahnhof St. Gallen, westlichstes Zimmer, im Migros-Restaurant im Hauptgebäude

    ○ mail@piahollenstein.ch

    zum Heft des Monats

  • Resos: Tischgespräch

    ● Samstag  22. Oktober,  15 Uhr - 17 Uhr, 
    Gartenhof, Gartenhofstrasse 7, Zürich

    resos.ch

     

    Der Krieg gegen die Ukraine. Die Aufgabe der Schweiz in der heutigen Weltsituation.

    Tischgespräch ohne Referent.
    Es lädt ein: Religiös-sozialistische Vereinigung

  • Abschluss Buchreihe «Studiengang Theologie»

    ● Dienstag, 25. Oktober, 19–20.45 Uhr Paulus Akademie, Pfingstweidstrasse 25, Zürich

    paulusakademie.ch

    Neue Orte für Theologie!?

    Welche gesellschaftliche Bedeutung hat Theologie in Zukunft noch? Mit Elke Pahud de Mortanges (Hauptreferat) und Veronika Bachmann, Odilo Noti, Angela Berlis und Michael Hartlieb

  • Abschluss Theologische Kompaktseminare

    ● Freitag, 4. November, 16 - 20 Uhr, RomeroHaus, Kreuzbuch­strasse 44, Luzern, oder virtuell per Zoom

    ○ josefestermann@hotmail.com

    Marktwerdung oder Menschwerdung?

    Gespräch mit dem Befreiungstheologen und Ökonomen Franz Hinkelammert (online aus Costa Rica) und Ulrich Duchrow, Brigitte Kahl und anderen über die Mythen der Moderne.

  • Politischer Abendgottesdienst: „In Christus ist nicht Ost noch West, nicht Süd oder Nord“

    Freitag, 11. November 18.30 Uhr, Lavatersaal St. Peter, St. Peterhofstatt 6, Zürich

    politischegottesdienste.ch

    Eindrücke von der 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen im September 2022. Mit Kathrin Rehmat, Pfarrerin im ökumenischen Team der Predigerkirche in Zürich, und weiteren Teilnehmenden der Vollversammlung.

  • Neue Wege Lesegruppe Zürich

    ● Mittwoch, 16. November, 14.30-16.00 Uhr,
    Gartenhof, Gartenhofstrasse 7, Zürich

    ○ gerold.roth@hin.ch

  • Solidarität und Befreiung heute

    ● Samstag, 19. November 2022, 09.30-17.00 Uhr,
    Sentitreff, Baselstrasse 21, 6003 Luzern

    thebe.ch

    Jubiläumsanlass 40 Jahre TheBe, u.a mit em. Prof. Dr. Franz Segbers, Konstanz.

  • Wanderausstellung 100 Jahre Josua Boesch

    ● Ausstellung und Veranstaltungen an verschiedenen Orten in der Schweiz

    josuaboesch.ch

    Am 15. November 2022 würde Josua Boesch 100 Jahre alt. Im Erstberuf gelernter Goldschmied, dann reformierter Pfarrer, entschied er sich 1979 für ein Leben in der Stille in einem katholischen Kloster für Eremiten in Camaldoli/Italien. Als spiritueller Sucher und wacher Zeitgenosse wuchs daraus ein Werk, das seine Kraft aus der Kontemplation schöpft und heutige Menschen berührt.

    Aus Anlass des Jubiläumsjahres 2022 von Josua Boesch plant der Förderverein Josua Boesch verschiedene Anlässe und Projekte. Diese haben zum Ziel, das Werk von Josua Boesch auch nächsten Generationen zugänglich zu machen, sowie eine gelebte Mystik in einem ökumenisch-offenen Geist auch über seine Person hinaus zu fördern.

  • Politischer Abendgottesdienst: Spurensuche

    Freitag, 9. Dezember, 18.30 Uhr, Pfarreisaal Liebfrauen, Weinbergstrasse 36, Zürich

    politischegottesdienste.ch

    Wie soll die Zukunft unserer Gottesdienste aussehen?
    Als Team der Politischen Abendgottesdienste suchen wir das Gespräch mit den Gottesdienst-Teilnehmenden.  

  • Neue Wege Lesegruppe Zürich

    ● Mittwoch, 14. Dezember, 14.30-16.00 Uhr,
    Gartenhof, Gartenhofstrasse 7, Zürich

    gerold.roth@hin.ch

  • Resos: Advent im Gartenhof

    ● Samstag. 17. Dezember,  15 Uhr - 17 Uhr,   
    Gartenhofstrasse 7, 8004 Zürich

     

    Advent im Gartenhof. Wir besinnen uns gemeinsam über den Jakobusbrief.
    Es lädt ein: Religiös-sozialistische Vereinigung