Neue Wege

Neue Wege

Einloggen Einloggen

Navigation

Ida - Eine Liebesgeschichte

Aktionen:

Ida ist die fromme, bemerkenswerte Frau, die im katholischen engen Milieu sich zu retten weiss: Jesus soll der Bräutigam werden, Ausgangspunkt, Ziel und Inhalt ihres Lebens. Und dann kommt alles ganz anders. Es ist genau das enge Denken, das Ida dazu zwingt, einen irdischen Bräutigam zu heiraten, mit ihm im «fernen Zürich» ein Familiendasein aufzubauen und zu leben. Sie packt das an mit der ihr eigenen Energie, verbissen, ergeben in ihr Schicksal und gerade darin sich und andern gegenüber arm, armselig.Susanna Schwager vermag in ihrer Sprache zwischen den Zeilen das Leben in Fülle zu zeigen, in seinen Wendungen, Über- raschungen, wo es quasi augenzwinkernd um die Ecke kommt. So wirkt das Buch denn nicht nur als Zeitzeugnis der Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegszeit. Es wird auch zu einem Milieubuch, in dem wohl Frauen wie Männer von heute sich oder ihre Eltern und Grosseltern entdecken können. Es ist aber auch ein Buch der Abgrenzung. Dankbar, dass diese Enge doch heute so verschwunden ist, hoffend, dass sie Befreiungen gewichen ist. Ein nachhaltiges Lesevergnügen!

Monika Stocker

Kategorie Buch
Titel Ida - Eine Liebesgeschichte
Bild Ida - Eine Liebesgeschichte
Autor Susanna Schwager
Verlag Wörterseh
Art Gebundene Ausgabe (216)
Preis 0.00